Drucken
17.10.2014

Hürter: 270.000 Euro für Renaturierung des Brohlbaches in Burgbrohl


Eine wasserwirtschaftliche Förderung des Landes Rheinland-Pfalz in Höhe von 270.000 Euro erhält der Kreis Ahrweiler für die Herstellung der Durchgängigkeit des Brohlbaches in Burgbrohl. Dies erfuhr der Landtagsabgeordnete Marcel Hürter auf Nachfrage vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten.  

Mit der Zuwendung werden im Brohlbach befindliche Querbauwerke durch eine rund 160m lange naturnahe Vorrichtung, eine sogenannte Sohlengleite, ersetzt, so dass der biologische Austausch zwischen einzelnen Gewässerabschnitten wieder ermöglicht werden kann. Darüber hinaus soll auch der Rückbau von Uferbefestigungen erfolgen sowie eine Niedrigwasserrinne installiert werden, so dass auch bei niedrigem Wasserstand die Bachführung gewährleistet werden kann. Mit Ortsbürgermeister Walter Schneider und dem ersten Beigeordneten Alfred Gail traf sich Marcel Hürter zu einem vor-Ort-Termin.  

„Nur mit der Durchgängigkeit des Brohlbaches kann das Ökosystem des Gewässers in seiner Gesamtheit funktionieren. Erste bauliche Maßnahmen zur Umgestaltung konnten bereits unternommen werden“, so Ortsbürgermeister Walter Schneider. 

Der Bewilligung wurden zuwendungsfähige Kosten in Höhe von 300.000 Euro zugrunde gelegt. Somit werden 90% der zuwendungsfähigen Kosten aus Landesmitteln finanziert. 

Marcel Hürter: „Der Brohlbach wird durch die Maßnahmen aufgewertet.  Ich freue mich, dass das Land diese Renaturierungsmaßnahme unterstützt.“


Kontakt|RSS-Feed|Impressum|Datenschutz